Marktanalyse 2020

Die im Jahre 2020 monatlich durchgeführten Marktanalysen werden ab sofort durch mein Smart-Data-Angebot abgelöst.

Im Smart-Data-Bereich erhalten Sie laufend aktualisierte Informationen und nützliches Wissen zum aktuellen Stand im Gesamtmarkt, den Regionen und Branchen, den entsprechenden Trends und Zyklen. Dieses Basiswissen wird erweitert durch Chancen-Risiko-Analysen sowie aktuelle Aktienbaskets mit Trading-Informationen.

Im Einzelnen gehören zum aktuellen Angebot folgende Komponenten:

  • Marktlage (Niveau und Wachstum)
  • Regionen- und Branchenrankings
  • Risiko-Management/CRV
  • Markttiming (Trend, Momentum, Zyklus)
  • Markttrend
  • Trendbarometer
  • Technologie-Aktienbaskets
  • Trading-Aktivitäten

Zum Smart-Data-Bereich => Menüpunkt „Smart Data“

Marktanalyse November 2020

Der Monat November verabschiedet sich mit Rekord-Renditen. Besonders die in den letzten Monaten schlecht laufenden Indizes konnten im November eine Spitzen-Performance erzielen.

Im Einzelnen sieht die Monats-Performance folgendermaßen aus:

Index Performance
EuroStoxx 19,25%
RTS 15,52%
DAX 15,40%
Nikkei 225 13,45%
IBovespa 13,44%
TecDAX 11,20%
AustrAllOrd 9,12%
SENSEX 8,95%
Dow Jones 8,91%
S&P/TSX 8,59%
Hang Seng 8,50%
NASDAQ 5,68%
Shanghai 4,74%

Das Marktniveau ist im Vergleich zum Vormonat deutlich gestiegen. Nasdaq, Dow Jones und der Sensex konnten neue ATH erreichen, aber auch der Nikkei und der Shanghai konnten auf langjährige Höchststände steigen. Das sind wichtige Erfolge, die dem Gesamtmarkt Schwung geben werden.

Der Aufschwung ist allerdings zu kurz, um die Nachhaltigkeit zu bewerten. Daher hat sich an der Bewertung in den einzelnen Sektoren noch nicht viel geändert.

Diese Smartdaten zum Marktniveau finden Sie in der Zukunft monatlich aktualisiert unter Smart Data/Marktlage.

Das verbesserte Marktumfeld zeigt sich auch in der Trend- und Timing-Analyse. Der Gesamtmarkt ist nun wieder im Trend mit einem starken positivem Momentum.

Für einen detaillierten Blick in die TOP-Segmente empfehle ich die aktuelle Timing-Analyse, die Sie unter den Smart Data/Timing finden.

Unter dem Strich muss man festhalten, dass der Gesamtmarkt sich deutlich verbessert hat und vor allem die überwundenen langfristigen Widerstände als ein sehr positives Zeichen verstanden werden sollten. Unabhängig davon sollten aber vor allem, wie gerade aktuell zu sehen, heiß gelaufene Phasen entsprechend berücksichtigt werden, denn nach diesem Rekordmonat ist es schwer vorstellbar, dass die Börsen im Dezember ohne eine Konsolidierung auskommen werden. Eine überdurchschnittliche Performance ist daher nicht zu erwarten.