Tradingplan

Aktienhandel ist kein Glücksspiel. Wer auf Basis des Zufalls spielen möchte, sollte ins Casino gehen. An der Börse gibt es endlos viele Faktoren, deren Veränderungen sich auf die Entwicklung von Märkten und Aktien auswirken. Das gemeinsame Eintreten von (un)abhängigen Veränderungen erhöht die Wahrscheinlichkeit für eine bestimmte Entwicklung. Ein richtiges Interpretieren dieser Veränderungen kann also helfen die zukünftige Entwicklung besser zu prognostizieren.

Ich treffe meine Entscheidungen faktenbasiert auf der Grundlage vieler Daten, die ich aus drei integrierten Analysemethoden gewinne:

  • Fundamentalanalyse wirtschaftlicher Unternehmensdaten
  • Technische Analyse der Chartdaten
  • Data Science wissenschaftlicher Daten aus der Mustererkennung, Klassifizierung und der Prognose

Wer Aktien eigenständig erfolgreich handeln will, braucht daher einen Plan mit einer Vision, einer Strategie und klar definierten Zielen.

Meine Vision:

Marktsensitives Trendinvestment in die am stärksten steigenden Outperformer

Meine Strategie:

Analytisch, faktenbasiert, in einer Daten-Matrix mit Unterstützung durch künstliche Intelligenz

Meine Ziele:

Klar definierte Regeln für Setups und Exits auf Grundlage einer Matrix von Kennzahlen und Daten


Aus diesen Prämissen habe ich meinen Tradingplan entwickelt und in folgenden 8 Punkten spezifiziert:

  1. Marktkompass: In welche Segmente, Sektoren oder Trends soll ich investieren?
  2. Marktlage: Wie ist die aktuelle Marktsituation?
  3. Portfoliostrategie: Wie richte ich mein Portfolio aus (Investmentquote, Anlagestil, Risikostruktur)?
  4. Risikomanagement: Wie ist zurzeit das Chancen-Risiko-Verhältnis?
  5. Aktienauswahl: Wie finde ich meine Favoriten?
  6. Tradingstrategie: Auf welcher Grundlage treffe ich meine Trading-Entscheidungen?
  7. Timing: Zu welchem Zeitpunkt mache ich was?
  8. Portfolio-Monitoring: Wie kontrolliere ich kontinuierlich meine Depotwerte?