Aktienauswahl

FRAGE: Wie finde ich meine Aktienfavoriten?

Der Schwerpunkt meiner Aktienrecherche liegt im Technologiesektor, da es besonders in diesem Segment um die Zukunft, Phantasie und das Wachstum geht. Hier sind die drei Faktoren vorhanden, die die Grundlage für eine langfristige positive Unternehmensentwicklung legen.

Ich investiere in meine 6 Welten:

  • Halbleiter
  • Digitale Infrastruktur
  • Digitale Produkte
  • Virtuelle Welt
  • Healthtech
  • Greentech

Aus diesen 6 Welten selektiere ich unter Berücksichtigung von vier miteinander korrelierenden Dimensionen die besten Aktien aus:

  • Marktsegmente
  • Sektoren/Branchen
  • Trends
  • Hot-Stocks

Zu den Screening-Kriterien zählen insgesamt 12 Kennzahlen aus zwei Gruppen:

a) Fundamentale Kriterien

  • Durchschnittliches jährliches Gewinnwachstum der nächsten 3 Jahre
  • Wachstumsunternehmensklasse
  • Nettorendite
  • Eigenkapitalquote
  • Kursumsatzverhältnis (KUV)
  • Kursbuchverhältnis (KBV)
  • Kursgewinnverhältnis (KGV)

b) Technische Kriterien

  • ATH in letzten 12 Monaten
  • Abstand vom Jahreshoch
  • Chartklasse
  • Trend T19
  • Wachstum GD200

Im Trading-Analytics Screening durchläuft eine KI-Selektion einen Vergleich der Einzelwerte zum Referenzmarkt. Die Schwellenwerte für das Screening liegen im Standardfall beim Mittelwert des Referenzmarktes, können aber abhängig von der Marktlage individuell angepasst werden.

Beispiel: Der Schwellenwert für Nettorendite bei einem Vergleich mit dem Referenzmarkt „Nasdaq100“ ist der Mittelwert der Nettorenditen aller 100-Nasdaq-Unternehmen.

Das Screening trennt die Aktien in vier Gruppen:

  • Watchdepot „Premiumaktien“
  • Watchdepot „TOP-Aktien“
  • Watchdepot „Chancenorientierte Aktien“
  • uninteressanter Rest

Aktien, die in mehr als 10 Kriterien besser als der Referenzmarkt abschneiden, führe ich in meinen Watchlisten als Premiumaktien.

Die selektierten Aktien aus den Watchdepots durchlaufen anschließend die T19-Tradinganalyse und gelangen evtl. in das Trading-Depot.