Wikifolio-Trade 4.3.2021: Shopify

Marktcheck

Der Gesamtmarkt durchläuft zurzeit in einem stabilem Aufwärtstrend eine kräftige Momentumkorrektur. Lediglich der Technologiesektor erleidet eine Trendkorrektur mit z.T. starken Kursverlusten in Einzelwerten.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Markttrend-5.3.2021-1024x518.png

Wikifolio-Kauf: Shopify Inc.

  • Aktie: SHOPIFY
  • ISIN: CA82509L1076
  • Sektor: Technology / Software – Application
  • Kaufdatum: 4. März 2021
  • Kaufkurs: 983,50 EUR
  • Motivation: Trendfortsetzung nach Trendbruch auf ATH aufgrund Nasdaq-Trendkorrektur

Unternehmen: SHOPIFY betreibt eine Cloud-basierte Handelsplattform für kleine und mittlere Unternehmen, die ihre Geschäfte über alle Vertriebskanäle abwickeln. 2020 hat es einen Umsatz von ca. 2,9 Mrd USD erzielt, wächst jährlich mit ca. 39% sehr stark und ist mit einem KUV 2020 von 47 sehr teuer bewertet. SHOPFY gehört zu den E-Commerce-Trendaktien und gehört als ein langfristig stetig wachsendes Unternehmen zu den Topaktien meiner E-Commerce-Markttrendanalyse.

GD-Wachstum Jährl. Umsatzwachstum bis 2022 Nettomarge 2020 EK-Quote 2020 KUV 2020
52 % 39 % 11 % 82 % 59

Motivation: Die aktuelle Trendkorrektur in den Technologiesektoren hat inzwischen auch die besten Aktien erreicht. So verlor SHOPIFY vom ATH ca. 30 %. Die nachhaltige Nasdaqkorrektur riss auch die SHOPIFY unter das Monatstief von 1020 USD und löste einen Trendbruch aus. Die Aktie gehört nicht zu den Auslösern sondern zu den Opfern der Korrektur und sollte daher als Outperformer einen kräftigen Pullback erleben, sobald die Korrektur nachlässt.

Trading-Plan: Durch den Trendbruch ist die Chance, in den Trend zurückzukehren deutlich gesunken. Da ich die Aktie weiterhin als Outperformer einstufe, bleibe ich aber vorerst positiv. Entscheidend wird sein, wie lange die Nasdaq-Korrektur noch laufen wird. Für eine Rückkehr in den Trend muss die Aktie zunächst über das bisherige Monatstief von 1020 USD steigen, um dann anschließend den alten Trend
zu erreichen. Sollte die Aktie bis Mitte März ein positives Momentum schaffen, wäre die Chance für eine Trendfortsetzung sehr gut. Ist bis dahin weder ein positives Momentum noch ein neues ATH in Sicht, wird die Aktie zu einer Verkaufsposition.

Das CRV ist zurzeit sehr günstig, auch wenn die laufende Korrektur nach unten generell viel Platz lässt. Die Chance eröffnet sich spätestens mit einer ersten Stabilisierung der Nasdaq und beziffert sich auf 25-35 % Kurspotential.

Kurs/GD Performance Bollinger Bänder
K>GD200 K>GD38 Performance 30Tage BOB-Spanne Abstand K<>BBU Abstand K<>BBO
8% -10% -4% 26% 0% -26%


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.