Marktcheck Dezember 2022

Der Marktcheck richtet sich an alle, die ihr Geld in Aktien investieren möchten. Geldanleger, Investoren und Trader erfahren hier, wie die aktuelle Marktlage ist, und können mit diesem Wissen das eigene Portfolio strategisch ausrichten.

Hierfür werden das aktuelle Marktniveau, der Trend, das Wachstum und das Risiko analysiert, um die wichtigsten Paramater für die Portfoliostrategie wie Investquote, Anlagestil und Risikostruktur festzulegen. Des Weiteren werden hier die aktuellen Zielmärkte ermittelt.

Aktuelle Marktlage

Das aktuelle TA Marktlage-Cockpit bringt im Marktlage-Dashboard alle hierfür wichtigen Instrumente übersichtlich zusammen.

Im aktuellen Marktcheck zeigt sich, dass der Gesamtmarkt sich etwas stabilisiert. Die Abwärtsbewegung nimmt ab, das Marktniveau kratzt mit 3,4 an der Schwelle zum Beginn einer Turnaroundmarktes. Der Aufwärtstrend ist inzwischen so stabil, dass die angestrebte Cash-Quote mit 17% klein ausfällt. Aufgrund des immer noch niedrigen Marktniveaus empfehlen die Daten eine 40% Investition in längere Trends. Aufgrund der vorherrschenden Tradingmärkte ist aber weiterhin 60% des Anlagevolumens für kurzfristigere Tradingpositionen vorgesehen.

Regional gibt es kaum Highlights für eine Investition. Lediglich Indien mit dem SENSEX ragt als Investmarkt unter den überwiegenden Tradingmärkten hervor. Meine Kernportfoliomärkte Deutschland, USA und China sind allesamt als Tradingmärkte klassifiziert, bieten aber zurzeit einen stabilen Aufwärtstrend.

Sektoral bieten sich als Investmärkte Energie, Gesundheit und Nahrungsmittel an. Energie und Gesundheit sind bereits meine Schwerpunkte in meinem Portfolio. Industrie, Finanzen und Versorger bleiben als Turnaroundmärkte auf der Watchlist.

Der Trendguide bestätigt diese Ausrichtung. Auch hier sticht Healthtech, Greentech mit Solarenergie/Batterie sowie Halbleiter mit IOT und Sensorik positiv hervor. Auch diese Anlagetrends sind bereits in meinem Portfolio berücksichtigt.

Timing

BUY oder SELL? Wie ist die aktuelle Marktentwicklung? Eignet sich der aktuelle Zeitpunkt eher für einen Einstieg oder Ausstieg? Hierzu bringt das aktuelle TA Timing-Cockpit alle wichtigen Instrumente zusammen:

Die 2-monatige Bärenmarktrally neigt sich dem Ende. Sowohl der Tradepegel als auch das Momentum geben nun nach, was auch langsam zu erwarten gewesen ist. Die Rally hat den Gesamtmarkt in einen Trendmarkt gehoben, der nun deutlich stabiler ist als noch vor wenigen Wochen. Das fallende Momentum ist noch nicht gebrochen zeigt nun aber, dass der Markt müde wird und mindestens eine Beruhigung benötigt. Der Trend rückt nun wieder in den Mittelpunkt der Betrachtung und wird darüber entscheiden, ob es bei einer schwachen Momentumkonsolidierung bleibt oder eine stärkere Trendkorrektur ansteht.

Der aktuelle TA Tradingwatch meiner Kernmärkte zeigt die bisherigen Zugpferde Dax, Dow Jones und der TecDax bereits in einer Momentumkonsolidierung, während die beiden Nachzügler Nasdaq100 und Hang Seng sich weiterhin im aktiven Aufwärtstrend befinden. Hier erwarte ich in den nächsten zwei Wochen noch Kurspotential.

Aus Sicht des Risiko-Managements führt die Timing-Analyse zum Ergebnis, für weitere Setups zunächst die anstehende Konsolidierung/Korrektur abzuwarten bzw. Positionen eher zu reduzieren und die Cash-Quote zu erhöhen. Die Zeichen stehen also zunächst eher auf SELL statt auf BUY.

Marktprognose: Weitere Aussichten

Trotz der 2-monatigen Rally sollte nicht vergessen werden, dass weiterhin der schwache Tradingmarkt dominiert und in solchen Märkten einer Bärenmarktrally meistens auch eine schnelle und starke Korrektur folgt. Ich rechne Mitte Dezember mit einem zyklischen Höhepunkt, der nochmal höhere Kurse bringen könnte, bevor die Trends in Gefahr geraten. Die erkennbare Marktabschwächung ist relevant für das Risiko-Management und muss im Portfolio umgesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.